Food Philosophy

 
 
Orangen: Herzöffner und Fettlöser. Lies mehr …

 

Wie Orangen unseren Abstellraum entrümpeln und unser Herz erwärmen

Orangen mobilisieren Fett. Deshalb ist es besonders günstig, Orangen in der Winterzeit zu essen. Vor allem in früheren Zeiten, da naturgemäß das Essen im Winter eher knapp war. Deshalb war es besonders sinnvoll, Orangen im Winter zu essen, um die Fettverbrennung anzukurbeln und die körpereigenen Vorräte optimal zu nutzen. Heute ist das freilich nicht mehr notwendig, da wir ja auch im Winter genug Lebensmittel zur Verfügung haben. Dennoch gehören Orangen für uns nach wie vor zum beliebtesten Winterobst und wir können uns heute die fettlösenden Eigenschaften ganz gezielt zu Nutze machen.

Orangen gegen Kälte

Im Winter gab es nicht nur wenig zu essen, sondern es war und ist auch noch kalt. Und auch hier kann das Sonnenobst hilfreich sein. Orangen schaffen Wärme. Sie machen so richtig warm ums Herz. Das wirkt sich natürlich positiv auf unser Gemüt und unser Wohlbefinden aus. Aus dem Yoga kennen wir viele Übungen, die den Herzbereich dehnen und öffnen sollen. So genannte Herzöffner-Übungen. Dies fördert die Durchblutung und Entgiftung im Brustbereich und sorgt so für unsere Herzgesundheit. Orangen haben eine ähnliche Wirkung. Sie sind Herzöffner.

Orangen: Herzöffner Food. Lies mehr …

Orangen öffnen blockierte Herzen

Man spricht von emotionalen Herzblockaden, wenn man durch negative Erlebnisse, emotionale Enttäuschungen oder einen Mangel an Liebe und Zuwendung, sein Herz verschließt, um den entstandenen Schmerz einerseits zu lindern und andererseits sein Herz und Innerstes vor weiteren Verletzungen zu schützen. Diesen Schutzmechanismus kennt jeder von uns. Die Kehrseite der Medaille ist, dass unser Herz nun erkaltet und sich unsere Fähigkeit Wärme, Liebe und Zufriedenheit zu empfinden, stark einschränkt. Wir sind dann zwar geschützt, aber nicht glücklich. Ein weiterer Nachteil eines verschlossenen Herzens ist der emotionale Heilungsstillstand. Wir haben den Herzschmerz im wahrsten Sinne des Wortes lediglich verdrängt, aber nicht verarbeitet und überwunden. Deshalb ist es so wichtig, sein Herz nach einer Enttäuschung oder Verletzung auch wieder zu öffnen. Damit man das negative Erlebnis überwinden und wieder glücklich werden kann.

Orangen öffnen das Herz und setzen somit Prozesse der Herzheilung wieder in Gang. Der Mechanismus ist denkbar einfach. Sie wärmen das Herz einfach wieder auf. Wie wenn man nach einem Spaziergang im Winter, durchgefroren nach Hause kommt und sich an die warme Heizung kuschelt. Im Übrigen wirken Orangen auch sehr positiv, wenn in einem Raum oder zwischen Personen eine eisige und frostige Stimmung herrscht. Außerdem enthalten Orangen viel Kalium und das ist notwendig, damit unser Herz in einem starken und regelmäßigen Rhythmus schlägt.

Körperfett als Abstellraum

Orangen sind besonders hilfreich bei der Auflösung von Fetten. Im Haushalt nutzen wir diese Eigenschaft von Orangen schon lange. Orangenreiniger sind der perfekte Helfer, wenn es um die Entfernung und Auflösung von hartnäckigen Fettrückstanden geht. Orangenreiniger gibt es nicht nur im kommerziellen Handel, sondern kann auch ganz einfach selbst hergestellt werden. Die Fähigkeit Fette aufzulösen funktioniert aber nicht nur beim Hausputz, sondern auch im Körper. Doch bitte keinen Orangenreiniger zu sich nehmen. Dieser ist viel zu hoch konzentriert und schädlich für den Menschen. Einfach bei Orangen selbst und Orangensaft bleiben.

Orangen: Herzöffner Food. Lies mehr …

Orangen helfen uns Fett abzubauen. Doch was heißt das denn eigentlich genau. Der Anthroposoph Rudolf Steiner betrachtet Körperfett viel ganzheitlicher als wir heute. Fett ist in seinen Augen nicht nur lästiges Zusatzgewicht. Das Anlegen von Fettgewebe hat Gründe. Ganzheitlich betrachtet ist das Körperfettgewebe so etwas wie eine Mischung zwischen Abstellraum und Vorratskammer im Haus. Dort kommt alles hinein, was wir gerade nicht brauchen, aber vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt. Außerdem landen dort alles Sachen, von denen wir uns nicht trennen können, weil wir noch eine emotionale Verbindung zu den Sachen haben. Die klassische Kiste mit den Resten einer verflossenen Liebe, Fotoalben oder Erinnerungen aus der Kindheit. Nach dem Motto innen wie außen, sind unsere Fettdepots demnach Lagerstätten für alles, was gerade nicht gebraucht wird oder wir auf den emotionalen Parkplatz schieben wollen. Vor allem negative Erlebnisse und Erinnerung, die wir verdrängt haben, landen im Fettdepot und werden dort gespeichert, ebenso alles, was uns belastet und Probleme, die wir nicht lösen können.

Ist eine Erinnerung, eine Erfahrung oder Emotionen einmal im Fettdepot gelandet, so sind sie für uns wie weggeschlossen. Es ist nur schwer möglich wieder einen Zugriff darauf zu bekommen. Fast wie: Aus den Augen, aus dem Sinn. Ist beispielsweise eine schwere emotionale Enttäuschung verdrängt worden und im körpereigenen Abstellraum gelandet, so können wir selbst bewusst nichts mehr daran ändern. Sie sind im Unterbewusstsein gelandet. Wir können die Enttäuschung weder wieder hervorholen, noch sie verarbeiten, noch sie loslassen. Wir tragen sie einfach als zusätzliche Last mit uns herum.

Wenn wir Fett abbauen, beispielsweise durch eine Diät zur Gewichtsabnahme, dann wird der Körper gezwungen den Abstellraum zu öffnen und die gespeicherten Informationen kommen wieder in unser Bewusstsein, werden wieder ins System integriert und wieder bearbeitet. Das funktioniert aber nur, wenn wir den Abstellraum auch öffnen wollen. Sind wir nicht bereit, uns diesen Erinnerungen und Erlebnissen zu stellen, dann funktioniert auch das Abnehmen nicht sehr gut.

Orangen bringen das Unterbewusste hervor

Orangen mit ihrer hervorragenden Fettlösekraft öffnen also unseren Abstellraum und räumen eine Kiste nach der nächsten aus. Nun stehen wir stehen also vor einem Berg an alten Dingen und müssen uns alles wieder ansehen, wenn wir dauerhaft ausmisten wollen. Die Kiste mit Erinnerungen an die Jugend oder ein altes Schmuckstück der verstorbenen Oma. Orangen bringen uns dazu, die unbewusst abgespeicherten Erinnerungen wieder ins Bewusstsein zu holen, um sie dann endgültig zu verarbeiten und loszulassen. Wer Fett abbauen möchte, kann sich also die Kraft der Orangen zu Nutze machen, muss sich aber darauf einstellen, dass viele alte Erinnerungen, Gefühle und Erlebnisse wieder ins Bewusstsein kommen. Wer dem offen gegenübersteht und vergangene Erlebnisse gehen lässt, der kann auch in kurzer Zeit seinen körpereigenen Abstellraum aufräumen.

Herzöffner und Fettlöser: Orangen. Lies mehr…
 
 

Wichtiger Hinweis

Alle hier aufgeführten Erkenntnisse sind weder naturwissenschaftlich noch schulmedizinisch nachweisbar und bilden keine Grundlage für die Behandlung von körperlichen und psychischen Symptomen, Beschwerden oder Krankheiten. Sie ersetzen in keinem Fall die Konsultation eines Arztes, Apothekers oder anderweitig medizinisch geschultem Personal.

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.