Food Philosophy

Herzkirschen: Emotionale Blockaden lösen und im Flow bleiben. Von Melanie Brombacher

 

Herzkirschen: Emotionale Blockaden auflösen und im Flow bleiben

Wir alle wollen im Flow sein. Das Leben soll dahinfließen. Spätestens seit dem großen Erfolg der Zeitschrift „Flow“, ist der Begriff Ausdruck eines neuen Lebensgefühls. Wir wollen keine Hindernisse, keine Probleme. Wir sehnen uns danach, dass alles einfach dahinfließt. Wir wünschen uns Zufriedenheit, Gelassenheit und wollen das Leben in seiner Einfachheit und Schlichtheit genießen. Wir wollen das „Flow-Gefühl“.

Warum es so schwierig ist, im Flow zu bleiben

Doch warum ist dieses „Flow-Gefühl“ so schwer zu erreichen? Mehr Achtsamkeit, mehr Respekt vor uns selbst und der Welt, in der wir leben, mehr im Augenblick leben und die kleinen Freuden des Lebens genießen. Das alles sind gute Ratschläge, aber warum können wir nicht konsequent in dieser Haltung bleiben? Weil es im Leben immer Hindernisse und Probleme gibt. Vor allem sind es unsere eigenen emotionalen Probleme, die uns daran hindern, unbeschwert und voller Freude jeden Tag zu genießen. Probleme in der Partnerschaft, in der Familie, im Job oder mit den Kindern oder auch ein stressiger Alltag lassen negative Emotionen in uns hochsteigen, die unseren schönen Flow unterbrechen und uns zum Anhalten zwingen.

Emotionale Probleme behindern den Flow

Negative Gefühle, wie Ungerechtigkeit, Schuldgefühle, seelischer Schmerz oder Ängste wollen erst mal bewältigt und aufgelöst werden, bevor wir wieder in den Flow kommen. Die einfachste Art, um solche emotionalen Blockaden aufzulösen, ist das Teilen. Ganz nach dem Prinzip „geteiltes Halb ist halbes Leid“, können wir negative Erlebnisse und Gefühle schneller verarbeiten und auflösen, wenn wir sie mit anderen teilen, also wenn wir mit anderen darüber reden.

 

Herzkirschen: So bleibst du im Flow. Hier geht’s zum Artikel ...

Schnellere Bewältigung von emotionalen Blockaden

Indem wir mit anderen Menschen über unsere Probleme und negativen Gefühle sprechen, werden die Spannung und der Druck, der durch diese entsteht, abgemildert und die Energie kann wieder einfacher fließen. Emotionale Probleme verursachen so etwas wie eine kleine Energieblockade. Je mehr Blockaden wir aufbauen, je mehr stagniert unser ganzes System. Das führt zunächst dazu, dass wir aus dem Gleichgewicht geraten und wir unsere Mitte verlieren und uns nicht mehr gut fühlen. Dauern emotionale Blockaden an, können sie auch zu körperlichen Symptomen und Erkrankungen führen. Es wäre daher ideal, wenn wir unseren Emotionenhaushalt immer aufgeräumt und sauber halten. Und das funktioniert, indem wir uns unserer Probleme bewusst sind und sie direkt angehen.

Herzkirschen fördern den Austausch

Der Austausch mit anderen ist so etwas wie die Erste Hilfe bei emotionalen Problemen. Und genau dafür können wir die Kraft der Herzkirsche bewusst einsetzen. Denn sie unterstützt uns dabei, unsere emotionalen Probleme und Sorgen mit anderen Menschen zu teilen und sie so schneller und effektiver zu bewältigen. Die Herzkirsche macht uns unsere emotionalen Blockaden bewusster, die uns daran hindern, im Flow zu sein. Herzkirschen aktivieren den Austauschprozess und motivieren uns dazu, unsere Probleme mit anderen Menschen zu teilen, damit wir sie besser bewältigen können. Im Gespräch werden Probleme relativiert, man kann sie nochmal von außen betrachten und Ursachen für unsere Probleme entwickeln. Auch findet man im Gespräch mit anderen auch bessere Lösungen für unsere Sorgen und entwickelt gemeinsam Handlungsstrategien, wie wir mit unseren Problemen umgehen können. Das alles trägt dazu bei, dass sich die kleine Energieblockade auflöst und wir unsere Mitte wiederfinden.

Melanie Brombacher: „Emotionale Blockaden lösen und im Flow blieben mit Herzkirschen“. Hier geht’s zum Artikel ...

Es muss nicht immer alles nach Plan laufen

Herzkirschen verbinden unsere Gefühlsseite, unser Herz und unser logisches Denken, unseren Kopf. Wir selbst sind heutzutage ja eher Kopfmenschen. Wir denken linear von A nach B und denken, dass der einzig richtige Weg der gerade Weg ist. Doch das ist von der Natur gar nicht so vorgesehen. Vielmehr entwickelt sich unser Leben meist überhaupt nicht geradlinig, sondern mit vielen Kurven, Umwegen oder sogar Rückschlägen. Meist versteht das unser Kopf nicht so gut. Denn wir interpretieren alles, was vom geraden Weg abweicht, oft als unsinnig, sinnlos oder Versagen.

Flow meint nicht den geraden Weg

Herzkirschen verlagern den Schwerpunkt mehr auf unsere Emotionen und unsere Intuition, denn hier gibt es kein lineares Denken. Wir verstehen dann besser, dass sich unser Leben nicht linear entwickeln muss. Es muss nicht immer für alles einen Plan geben und es ist auch nicht schlimm, wenn nicht alles nach Plan und nach dem eigenen Kopf läuft. Im Gegenteil. Im Flow sein, heißt auch, dass man mitfließt. Dass man nicht dem Weg des Kopfes folgt, sondern den Weg einfach geht, wohin er auch führt.

Herzkirschen: Sich auf den Rhythmus einlassen

Im Flow sein heißt auch, dass wir in unserem ganz eigenen Rhythmus leben, quasi dem Gegenteil von geradlinigem Weg. Wir Menschen haben leider kein gutes Gespür für Rhythmen. Weder für die Rhythmen der Natur, noch für die eigenen, menschlichen Rhythmen. Hier unterstützen uns Herzkirschen, uns wieder mehr auf die ganz natürlichen und automatischen Rhythmen einzulassen und vermeintliche Umwege, Rückschritte oder Richtungsänderungen im Leben einfach anzunehmen. Denn oft stellt sich erst viel später heraus, dass der Weg, den wir genommen haben, dann doch der richtige war. Jeder kennt doch das Gefühl, dass sich ein Kreis schließt. Dass plötzlich im Leben doch wieder alles zusammenpasst und man rückwärts den Sinn der vielen Umwege plötzlich erkennt. Da wäre es doch wunderbar, wenn wir uns von Anfang an wieder mehr auf die Rhythmen und Wege des Lebens einlassen und nicht zu kopfig unsere Pläne verfolgen. Dass wir offen bleiben für Wendungen, plötzliche Gelegenheiten und Chancen und auch mal eine Enttäuschung gelassen sehen können. Das wäre wirklich im Flow sein.

Herzkirschen: Flow Food. Hier geht’s zum Artikel ...

Herzkirschen: Flow Food

Die Herzkirschen lösen also einerseits emotionale Blockaden auf, die unseren Flow blockieren, indem sie uns dazu anregen, negative Gefühle und Probleme schneller zu bewältigen, indem wir uns mit anderen Menschen austauschen. Dieser Austausch stärkt im Übrigen auch unser Nervensystem und hilft uns langfristig besser mit Problemen umgehen zu können. Außerdem Herzkirschen mindern den Einfluss unseres logischen Denkens und helfen, uns wieder mehr dem intuitiven und rhythmischen Leben hinzugeben. Einfach im Fluss des Lebens mitzufließen, mit allen Kurven, Wasserfällen und Strömungen. Für mich sind Herzkirschen nur noch das „Flow-Food“, da sie uns auf eine ganz sanfte Art und Weise auf den richtigen Weg bringen.


Meine Lieblingsrezepte mit Kirschen findest du auf meiner Pinterest-Pinnwand. Schau gerne mal vorbei.

www.pinterest.de/foodphilosophyblog/obst-philosophie-garten-rezepte/kirschen

 

Wichtiger Hinweis

Alle hier aufgeführten Erkenntnisse sind weder naturwissenschaftlich noch schulmedizinisch nachweisbar und bilden keine Grundlage für die Behandlung von körperlichen und psychischen Symptomen, Beschwerden oder Krankheiten. Sie ersetzen in keinem Fall die Konsultation eines Arztes, Apothekers oder anderweitig medizinisch geschultem Personal.

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.