Food Philosophy

 
 
Die Wirkung des Kakaos auf Psyche und Geist

Kakao

Theobroma cacao

Wiedererlangung Autonomie und Eigenverantwortlichkeit

Wiedererlangung der Kontrolle über Gefühle und Denken

Verluste und verlassen werden

Großer seelischer Schmerz

Aus Fehlentscheidungen lernen

Hohe Sensibilität zum Vorteil und positiv nutzen

Harmonisierung der Stimmungslage bei Höhen und Tiefen

Lebensfreude, Harmonie, Stabilität

Reue – schlechtes Gewissen

Anstand – Vermeidung von Eskalationen

Wirkungsweise als Nahrungsmittel / Heilpflanze

  • Autonomie und Eigenverantwortlichkeit wiedererlangen; Kakao hilft uns unsere Autonomie wiederzuerlangen, wenn wir zu stark in emotionalen Abhängigkeiten stecken oder wenn wir es lange nicht mehr gewöhnt waren, ganz auf uns allein gestellt zu sein (Beziehungs-Aus, Einsamkeit, Verlust eines Menschen, usw.); antreibende und aktivierende Energie
  • Hilft, selbst wieder aktiv zu werden und unser Schicksal wieder in die Hand zu nehmen; Do it yourself; nicht in Selbstmitleid und Opfer-Haltungen rutschen
  • Wiedererlangung der Kontrolle über Gefühle und Denken; Verhinderung von Eskalationen durch affektives Handeln und vorschnelles Handeln durch nervliche Überlastung; nicht im Affekt handeln; die Kontrolle über sich selbst wiedererlangen
  • Verlassen werden; Eindämmung der Ängste, die durch den Verlust eines Menschen hervorgerufen werden; Harmonisierung von extremen Gefühlslagen bei Trennungen (Traurigkeit, Wut, Scham, Enttäuschung, Schmerz, usw); Abmilderung von sehr starken emotionalen Empfindungen
  • Einseitige Trennung; Liebeskummer; sich nicht vom Partner trennen wollen; hier hilft Kakao wieder in die eigene Autonomie zu kommen; hilft auch die Realität akzeptieren zu können; führt aus dem Selbstmitleid
  • Abmilderung von großem seelischem Schmerz und Leiden; Aus Fehlentscheidungen lernen
  • Wirkt ausgleichend bei allen Veränderungen und Änderungen im Leben; bei schlechter Anpassungsfähigkeit und Angst vor Veränderungen
  • Hohe Sensibilität zum Vorteil und positiv nutzen; Erhöhung der nervlichen und emotionalen Stabilität; mehr Gleichgewicht
  • Harmonisierung der Stimmungslage bei Höhen und Tiefen; stabilisierende Wirkung auf Gefühle und Nervensystem; Stimmungsschwankungen;
  • Hypersensibilität (sehr starke Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Gedanken)
  • Gibt wieder Lebensfreude, Harmonie und erlaubt positiv in die Zukunft zu schauen
  • Reue; Reuegefühle helfen dabei, Fehler in der Vergangenheit zu erkennen und sie in etwas Positives zu überführen und damit zu überwinden; aus Fehlern für die Zukunft lernen; Anregung von Versöhnung und Wiedergutmachung; Reue oder das schlechte Gewissen ist die Infragestellung der eigenen Handlungen in der Vergangenheit; Bedauern darüber, dass man etwas getan oder unterlassen hat
  • Keine Entscheidungen treffen, aus Angst, dass man sie in der Zukunft bereuen könnte; Angst davor, das Falsche zu tun und deshalb gar nichts tun: Passivität; Entscheidungsunfähigkeit
  • Anstand; das Anstandsgefühl regelt unser Zusammenleben mit anderen Menschen; Anstandsregeln regelt das Zusammenleben in einer Gemeinschaft; durch Anstand werden wir angehalten uns nicht einfach zu verhalten, wie wir gerade wollen, sondern nach bestimmten Regeln; Ohne Anstand: jeder macht, was er will und folgt seinen Stimmungen je nach Laune; durch Anstandsregeln lernen wir, nicht einfach jeder Stimmung zu folgen, sondern unsere Gefühle und Gedanken einzudämmen und unser Verhalten nach Anstandsregeln auszurichten. Beispiel: Obwohl ich auf jemanden extrem wütend bin, begrüßt man diesen Menschen, wenn man ihn auf der Straße trifft => Anstandsregel beugt Eskalation vor

Persönliche Informationen

Ordnung Malvenartige
Familie  Malvengewächse
Art Theobroma cacao
Nächste Verwandte  
Food Okra (Gemüse-Eibisch)
Non Food Baumwollpflanzen, Heilpflanze Wilde Malve (Malva sylvestris), Linden

Körperliche & gesundheitliche Bezugssysteme

  • Psyche
  • Nervensystem
  • Gehirn
  • Venensystem
  • Lymphsystem
  • Schleimhäute
  • Hormonsystem
  • Stauungsprobleme
  • Überlastungsprobleme
  • Verlangsamung (Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnisleistung, Leistungsfähigkeit) fehlen
 
 

Wichtiger Hinweis

Alle hier aufgeführten Erkenntnisse sind weder naturwissenschaftlich noch schulmedizinisch nachweisbar und bilden keine Grundlage für die Behandlung von körperlichen und psychischen Symptomen, Beschwerden oder Krankheiten. Sie ersetzen in keinem Fall die Konsultation eines Arztes, Apothekers oder anderweitig medizinisch geschultem Personal.

Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.